Lanz bekommt feste Assistentin

Cindy aus Marzahn bleibt bei "Wetten, dass..?"

+
Cindy aus Marzahn wird die dauerhate Assistentin von Markus Lanz bei "Wetten, dass..?"

Berlin - Cindy aus Marzahn wird Markus Lanz mindestens bis zum Sommer als Assistentin bei "Wetten, dass..?" unter die Arme greifen. Der Moderator zeigt sich begeistert und gerät ins Schwärmen.

Komikerin Cindy aus Marzahn (41) gibt zumindest bis zum Sommer bei „Wetten, dass..?“ die Assistentin von Moderator Markus Lanz. Das ZDF reagierte am Samstag aber zurückhaltend auf einen Bericht der „Bild“-Zeitung, wonach Cindy zur Dauerassistentin befördert werde. „Wie bei jedem jungen Paar wird der erste gemeinsame Sommerurlaub zur Zerreißprobe. Und der Sommerurlaub findet bekanntlich auf Mallorca statt“, sagte ZDF-Show-Chef Oliver Fuchs.

Bislang hatte der Sender betont, es werde von Show zu Show entschieden, ob die Berlinerin dabei sei. Lanz lobte die neue Frau an seiner Seite: „Sie ist eine liebenswerte, reizende Person. Und ein Vollprofi“, sagte er der „Bild“.

Der Moderator präsentiert am heutigen Samstag zum vierten Mal die Unterhaltungsshow. In der Sendung aus Offenburg sind unter anderem Hollywood-Schauspieler Denzel Washington, seine deutschen Kollegen Matthias Schweighöfer und Christiane Hörbiger sowie die britische Sängerin Leona Lewis zu Gast.

Zweite „Wetten, dass..?“-Ausgabe mit Markus Lanz

So war die zweite "Wetten, dass..?"-Ausgabe mit Lanz

Stark vertreten ist bei der vierten Show zudem der Sport: Ex-Biathletin und Sportlerin des Jahres 2012 Magdalena Neuner und der Diskuswerfer und Olympiasieger Robert Harting wollen dem Moderator Lanz Gesellschaft leisten.

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.