Erstmals unter 6 Millionen Zuschauer

Neuer Tiefpunkt für "Wetten, dass..?"

+
Die Gäste: Fernsehkoch Christian Rach (l-r) neben Moderator Markus Lanz, Schauspielerin Hilary Swank, Moderatorin Judith Rakers und das Moderatoren-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.

Berlin - Neues Quotentief für „Wetten dass...?“-Moderator Markus Lanz: Erstmals in der Geschichte des TV-Klassikers liegt der Zuschaueranteil unter sechs Millionen.

„Wetten dass...?“ ist weiter im Sinkflug: Die ZDF-Show mit Moderator Markus Lanz lockte am Samstagabend zur Prime Time nur 5,85 Millionen Menschen (19,3 Prozent Zuschaueranteil) vor den Bildschirm. Damit fiel die Zahl erstmals unter 6 Millionen Zuschauer. Die letzte Ausgabe im Januar hatten noch 6,31 Millionen Menschen eingeschaltet, was damals schon Negativrekord war.

ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs hatte Lanz im Vorfeld der Samstagabendausgabe noch den Rücken gestärkt und ein Weitermachen bis Mitte 2015 angekündigt.

So war die Show

Bilder im Sprung ohne Leiter in 3,5 Meter Höhe an die Wand nageln? Kein Problem für die Brüder Simon und René Lass: Die beiden wurden am Samstag mit diesem Spielchen Sieger der ZDF-Samstagabendshow „Wetten, dass..?“ in Düsseldorf und strichen 50 000 Euro Gewinn ein. Nachdem die Zuschauer sie per Telefonvotum gewählt hatten, lagen die Brüder sich in den Armen und strahlten.

Lanz überzieht 25 Minuten

Am Samstag erinnerte Lanz mit seiner Sendung an seinen Vorgänger Thomas Gottschalk (63), der im Dezember 2011 ausschied. Lanz schaffte es, die auf zweieinhalb Stunden angesetzte Sendung um 25 Minuten zu überziehen. Der Spannung half es nicht besonders: Die Show aus Düsseldorf verlief weitgehend unspektakulär und diente den prominenten Gästen hauptsächlich als Plattform, um die Werbetrommel für ihre Filme oder Musik zu rühren.

Bilder: So war "Wetten, dass..?" am Samstag

"Wetten, dass..?" in Düsseldorf: Neues Quotentief

Das Entertainer-Duo Joko Winterscheidt/Klaas Heufer-Umlauf hatte ausgiebig Zeit, um sich in Szene zu setzen, damit die Resonanz auf die neue Staffel der ProSieben-Show „Circus Halligalli“ am Montag steigt. „Wir führen eheähnliche Gespräche“, gestanden die beiden. „Guck die Leute nicht so böse an, sagt er immer“, mäkelte Klaas über Joko. Einige Samstagabend-Twitterer ereiferten sich, das Duo wieder als Lanz-Nachfolge ins Gespräch zu bringen.

Schließlich Christoph-Maria Herbst: der „Stromberg“-Darsteller tat alles, um die besten Sprüche aus seinem Kino-Ulk zu bringen. Und Herbst brachte noch die persönliche Wandlung zum Veganer unter. Und der musikalische Gast Udo Jürgens, der im September 80 wird, trällerte einen neuen Hit und erzählte mit glänzenden Augen, wie ihn Kanzlerin Angela Merkel zum 60. Geburtstag der Republik zum Brandenburger Tor lud und 700 000 Menschen kamen.

ZDF dreht eigenes „Happy“-Video für „Wetten, dass..?“

Für den Auftritt von Pharrell Williams hat das ZDF ein eigenes Video seines Welthits „Happy“ gedreht. Am Düsseldorfer Rheinufer tanzten am Freitag mehrere Dutzend Menschen nach den Rhythmen des US-amerikanischen Musikers. ZDF-Backstage-Reporterin Sandra Rieß veröffentlichte ein Video von den Dreharbeiten auf ihrem Facebook-Profil. Ein Auftritt Pharrell Williams war für Samstagabend in der Show geplant.

Der Grammy-Gewinner feiert mit seinem „gute-Laune-Lied“ derzeit weltweite Charterfolge. In seinem Musikclip sieht man ihn und viele fröhliche Menschen durch die Straßen von Los Angeles tanzen. Nach der Veröffentlichung des Clips hatte es in zahlreichen Städten auf der ganzen Welt Nachahmer-Videos gegeben.

Sommerpause schon ab April

Seine letzte „Wetten, dass..?“- Ausgabe vor der Sommerpause läuft bereits am 5. April in Offenburg. Die Stadtwette verlor Lanz, da 11 Düsseldorfer Karnevalprinzen, die 1048 Kilo wogen, mit Kamellen von der Bevölkerung aufgewogen werden konnten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.