"Das Wetter in geschlossenen Räumen" mit Maria Furtwängler

+
Während draußen Schüsse fallen, feiert die Entwicklungshelferin Dorothea Drogenpartys mit ihrem jungen Liebhaber. Foto: Movienet Film/dpa

Berlin (dpa) - "Tatort"-Fans kennen sie als toughe Kommissarin Charlotte Lindholm, im Kriegsdrama "Das Wetter in geschlossenen Räumen" verkörpert Maria Furtwängler eine Frau, die die Kontrolle verliert.

Entwicklungshelferin Dorothea organisiert in einem Luxushotel im arabischen Krisengebiet Charity-Empfänge. Während draußen Schüsse fallen, feiert sie Drogenpartys mit ihrem Liebhaber, dem jungen Einheimischen Alec (Mehmet Sözer).

Regisseurin Isabelle Stever beleuchtet eine dekadente Parallelwelt, die man so gar nicht mit der Vorstellung von Entwicklungshilfe zusammenbringen kann. Für die Figur Dorothea gibt es Stever zufolge aber ein reales Vorbild.

(Das Wetter in geschlossenen Räumen, Deutschland 2015, 100 Min., FSK ab 12, von Isabelle Stever, mit Maria Furtwängler, Mehmet Sözer, Anne von Keller)

Das Wetter in geschlossenen Räumen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.