Neue RTL-2-Doku-Soap

„Wir bekommen dein Baby“: Janine Kunze ist heute die Promimutter

+
Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen

In „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“ unterstützen C- bis E-Promis junge Eltern in Not. Janine Kunze ist heute die Promimutter in der RTL II Show.

Manche mögen es als interessantes  TV-Format sehen. Andere als RTL-Reste-Rampe: „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“ läuft jeden Mittwoch ab 20.15 Uhr auf RTL II. In jeder Folge kommt eine Promimutter überraschend in das Leben junger Eltern bzw. einer jungen alleinerziehenden Mutter. Mit ihren Erfahrungen stehen die Promimütter ihren Schützlingen zur Seite, geben Tipps für die Geburt und bereiten die überforderten Jung-Eltern auf die Zeit nach der Geburt vor.

Die Promimütter dringen dabei in ein ganz spezielles soziales Milieu vor, das man aus verschiedenen Sendungen auf RTL II nur allzu gut kennt. Kostprobe aus der ersten Folge von „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“: „Celina (19) und Rene (20) sind seit Mitte 2016 zusammen. Celina hat bereits eine 19 Monate alte Tochter aus einer früheren Beziehung. Rene hat nach einigen harten Schicksalsschlägen in seiner Kindheit früh angefangen, Drogen zu nehmen. Bis heute kifft der werdende Vater regelmäßig. Zu dritt lebt das Paar auf 16 Quadratmetern in Celinas Kinderzimmer und in wenigen Wochen erwarten sie ein zweites Kind. Beide haben keinen Schulabschluss, keine Berufsausbildung und leben von Hartz IV.“

Wie auch immer man die Sendung bewerten mag: Innovativ ist sie nicht. In den Niederlanden lief das Format bereits erfolgreich. Und nun bringt die Firma EndemolShine des holländischen TV-Produzenten John de Mol die Show nach Deutschland. 

„Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“: Das sind die Promimütter

Für das neue Format hat RTL 2 sich eine Truppe verschiedener Mütter ausgesucht, die unterschiedlich viele Kinder haben und deren Prominenz durchaus variiert. Was die meisten Promimütter verbindet: Man kennt sie schon aus verschiedenen Shows der RTL-Sendergruppe. So kann man „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“ auch als Reste-Rampe des Kölner TV-Konzerns sehen.  

Hier stellen wir Ihnen die Promimütter vor:

Janine Kunze (Promimutter am 28. März 2018)

Aus welchen RTL-Sendungen kennen wir diese Promimutter?

  • Comeback oder weg? (RTL)

Janine Kunze ist dreifache Mutter. Den meisten ist sie ein Begriff, seitdem sie von 1999 bis 2010 die Carmen in „Hausmeister Krause - Ordnung muss sein“ mimte. Auch an Formaten wie „Genial daneben“, „Extreme Activity“ und „Die Alm“ wirkte sie mit. Privat ist sie mit dem Kölner Discotheken-Besitzer Dirk Budach verheiratet, mit dem sie drei Kinder hat. Anders als die anderen Teilnehmerinnen bei „Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen“ hat Kunze eine eher an fiktionalen Formaten orientierte Schauspiel-Karriere. Sie war auch nie im Dschungelcamp. 

Die Vorschau von RTL II auf die Promimütter-Folge am 28. März lässt erahnen, dass es kein einfaches soziales Umfeld ist, in das Janine Kunze bei der 18-jährigen Svenja aus Nordrhein-Westfalen eingreifen muss:

„Als Svenja wegen starker Übelkeit zu ihrem Hausarzt geht, hat dieser eine ganz besondere Nachricht für sie: Svenja ist im dritten Monat schwanger und das obwohl sie die Pille genommen hatte. Ein Schock für die damals noch 17-Jährige. Der 20-jährige Vater des Kindes versucht, Svenja zu einer Abtreibung zu bewegen – was sie zunächst auch in Erwägung zieht. Dann aber siegt ihr Mutterherz und sie entscheidet sich dagegen.

Svenja trennt sich von ihrem gewalttätigen Freund und versucht nun, ihrem Baby und sich eine schöne Zukunft zu ermöglichen. Doch das wird gar nicht so einfach, denn die werdende Teenie-Mutter hat keinen Schulabschluss, keine Ausbildung und dadurch kaum Perspektiven. Ob Promimama Janine Kunze Svenja helfen und ihr sogar ihr größtes Laster, das Rauchen, abgewöhnen kann?“ 

Natascha Ochsenknecht (Promimutter am 11. April 2018)

Aus welchen RTL-Sendungen kennen wir diese Promimutter?

  • Dschungelcamp 2018 (RTL)
  • Promi Shopping Queen (VOX)
  • 5 gegen Jauch (RTL)
  • Das perfekte Promi-Dinner (VOX)
  • Stepping Out (RTL)
  • Grill den Henssler (RTL)

Natascha Ochsenknecht trägt noch immer den Nachnamen ihres Ex-Manns Uwe Ochsenknecht, der sie zur dreifachen Mutter gemacht hat. Die Kinder sind heute vor allem wegen ihrer exotischen Namen bekannt: Wilson Gonzalez und Jimi Blue sind Schauspieler und Musiker. Cheyenne Savannah ist Model. Somit sind alle drei Kinder von Natascha Ochsenknecht im weitesten Sinne Künstler. Ob das Schlüsse auf ihre Qualitäten als Mutter und Erzieherin zulässt, wird man vielleicht sehen, wenn sie in ihrer Folge „Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen“ Ratschläge gibt. Zuletzt war Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018 zu sehen

Natascha Ochsenknecht bei „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“.

Auf sie kommt in der Sendung einiges einiges zu. So teilt RTL zum Inhalt der Folge mit Natascha Ochsenknecht mit:

Dreifach-Mama Natascha Ochsenknecht setzt sich für Esra (20) und Dominique (19) aus Köln ein. Die beiden wissen noch nicht, welche Promimama vor ihrer Tür stehen wird.

Esra (20) und Dominique (19) haben sich in der Schule kennen und lieben gelernt. Seitdem gehen sie durch dick und dünn. Als Esra mit 17 Jahren unerwartet schwanger wird, ziehen sie zusammen. Sie wollen sich gemeinsam um ihren kleinen Sohn, Ayden Ryan, kümmern. Das junge Paar ist arbeitslos und lebt von Hartz IV. Esra und Dominique haben keinen Schulabschluss und keine Ausbildung abgeschlossen. Nicht einmal einen Führerschein besitzen die beiden.

Als wären die Umstände nicht schon problematisch genug, wird Esra erneut schwanger – ein Schock für die junge Frau. Dominique hingegen scheint sich zu freuen. Er sieht die Welt mit einer rosaroten Brille. Promimama Natascha Ochsenknecht will der jungen Familie helfen.“

Silvia Wollny (Promimutter am 21. März 2018)

Aus welchen RTL-Sendungen kennen wir diese Promimutter?

  • Die Wollnys (RTL II)

Wenn die Qualität der Ratgeberin von der Anzahl ihrer Kinder abhängt, ist Silvia Wollny sicher die beste Promimutter. Immerhin ist sie Mutter von elf Kindern! Sie und ihr Nachwuchs sind auch keine Neulinge im TV-Doku-Soap-Geschäft: seit 2011 erfreuen sie in „Die Wollnys - eine schrecklich große Familie“ das RTL-2-Publikum mit ihrem kuriosen Alltag. Natürlich dreht sich hier alles um die Kinder, weshalb Silvia Wollny seit Jahren ihre Mutterqualitäten unter Beweis stellen kann. Deshalb wurde sie wahrscheinlich für „Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen“ ausgewählt. Oder vielleicht auch nur, weil sie für die RTL-II-Macher schnell greifbar war. Doch die elffache Mutter kann auch Schwächen zugeben: vor kurzem gestand sie, jahrelang von Käsechips abhängig gewesen zu sein.

Mutter von nicht weniger als elf Kindern: Silvia Wollny bei „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“.

Kim Gloss (Promimutter am 4. April 2018)

Aus welchen RTL-Sendungen kennen wir diese Promimutter?

  • DSDS (RTL)
  • Dschungelcamp (RTL)
  • Hilfe, wir kriegen ein Baby (RTL)
  • Promi Shopping Queen (VOX)

Sängerin Kim Gloss ist in jeder Hinsicht prädestiniert für die Rolle der helfenden Promimutter, auch wenn sich ihre Prominenz zur Gänze aus RTL-TV-Formaten speist. Noch bevor sie mit Anfang 20 schwanger wurde, hatte sie an zwei Staffeln der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ teilgenommen. Weil ihr der zweite Anlauf den vierten Platz bescherte, war sie danach prominent genug, um mit ins Dschungelcamp zu fahren. Ihre sich anschließende Schwangerschaft wurde von einem RTL-Kamerateam begleitet und mündete schließlich nicht nur in der Geburt ihres Kindes, sondern auch in der RTL-Produktion „Hilfe, wir kriegen ein Baby“. Kim Gloss kennt sich also sowohl mit überforderten Müttern, als auch mit RTL-Doku-Soaps bestens aus. 

Lesen Sie auch: Kim Gloss und das Selfie in der Wahlkabine

Ihre Karriere begann bei DSDS: Promimutter Kim Gloss bei „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“.

Sara Kulka

Aus welchen RTL-Sendungen kennen wir diese Promimutter?

  • Dschungelcamp (RTL)
  • Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika (RTL)
  • Sommer-Dschungelcamp (RTL)
  • mieten, kaufen, wohnen (VOX)
  • Das perfekte Promi-Dinner (VOX)
  • Promi Shopping Queen (VOX)

Sara Kulka hat einen ähnlichen Karriere-Start hinter sich. Allerdings war sie dabei nicht durchgehend an RTL-Produktionen gebunden, sondern belegte 2012 bei „Germany‘s Next Topmodel“ (ProSieben) den fünften Platz. Danach wechselte sie aber zu RTL, wo sie bei der Sendung „Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika“ Siegerin wurde. 2014 wurde sie zum ersten Mal Mutter, bevor sie im Jahr darauf mit ins Dschungelcamp fuhr. Dort belegte sie den achten Platz, machte aber im selben Jahr noch bei „Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!“, einem Ableger des Dschungelcamps mit. Danach wurde sie zum zweiten Mal Mutter. Kulka ist also ähnlich gut geeignet für „Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen“ wie Promimutter Kim Gloss. Ihr Kind stillt sie indes schon mal beim Friseur. 

Damals noch bei Germany‘s Next Topmodel: Promimutter Sara Kulka

Jessica Wahls

Aus welchen RTL-Sendungen kennen wir diese Promimutter?

  • Popstars (RTL II)

Jessica Wahls war 2000 Gründungsmitglied der Girl-Group „No Angels“ (übrigens entstanden in einer RTL-II-Castingshow). Sie musste die Band schon zwei Jahre später aufgrund einer Babypause verlassen. Dementsprechend erfahren ist sie heute als Mutter: ihre Tochter Cheyenne ist schon ein echter Teenager. Die „No Angels“ sind inzwischen endgültig getrennt und die ehemaligen Mitglieder konzentrieren sich auf ihre Solokarrieren. Die Sängerin ist das vielleicht ungewöhnlichste Mitglied in der Gruppe der bei „Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen“ - und hat keine Doku-Soap-Erfahrung. 

Jessica Wahls (ganz rechts) mit den „No Angels“ (2009). 


“Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen“: Sechs Folgen ab 21. März 2018, mittwochs um 20:15 Uhr bei RTL II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.