Spannung bei WWM

Wird sie Jauchs nächste Millionärin?

+
Günther Jauch und Jutta Tegeler-Mehl (67).

Köln - Sie steht bereits vor der Eine-Million-Euro-Frage. Nun könnte Jutta Tegeler-Mehl als nächste WWM-Kandidatin den Jackpot mit nach Hause nehmen.

Sie könnte Günther Jauchs neue Millionärin werden: Jutta Tegeler-Mehl (67) aus Eltville (Hessen) sitzt am kommenden Montag in der RTL-Quizshow„Wer wird Millionär?“ auf dem Ratestuhl und lässt sich von Jauch (60) die Frage stellen, die ihr - richtige Antwort vorausgesetzt - eine Million Euro bescheren könnte.

Bei 500.000 Euro richtig getippt

Am Montagabend beantwortete die Kandidatin die vorausgegangene Antwort auf die 500 000-Euro-Frage richtig: „Wer muss beim Urlaub im Schwarzwald grundsätzlich die sogenannte Zwei-Meter-Regel beachten? A: Mountainbiker, B: Hundebesitzer, C: Wohnmobilfahrer, D: Nichtschwimmer“ 

Tegeler-Mehl tippte richtig auf die Mountainbikefahrer.

Die erst Millionärin nach fast einem Jahr

Die Projektentwicklerin für Arbeitslose könnte damit die zwölfte Millionärin in der Geschichte der Quizshow, seit 1999 zu sehen, werden. Der erste Gewinner von einer Million Mark war der Münsteraner Eckhard Freise im Dezember 2000, der bisher letzte mit einer Million Euro war Leon Windscheid, ebenfalls aus Münster, im Dezember 2015. Insgesamt bekamen bisher 79 Kandidaten die Millionen-Frage gestellt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.