Sozialexperiment und Spielshow

„Plötzlich Krieg? - Ein Experiment“ auf ZDFneo

Hamburg - Wie gehen wildfremde Menschen mit Konflikten um? Wie kann daraus sogar Krieg entstehen? In einem Show-Experiment zeigt das der Spartensender ZDFneo in einer Serie.

In einer Mischung aus Sozialexperiment und Spielshow will ZDFneo die Entstehung von Konflikten und Kriegen zeigen. In „Plötzlich Krieg? - Ein Experiment“ leben zwei Gruppen mit jeweils sechs Menschen fünf Tage lang abgeschottet von der Außenwelt. Rund um die Uhr werden sie beobachtet und gezielt in Konfliktsituationen gebracht, wie der Sender am Dienstag in Hamburg berichtete. Gezeigt wird das Experiment in zwei Teilen am 27. und 28. Oktober (jeweils 21.45 Uhr)

Der Zuschauer sieht dabei nicht nur, was mit den Kandidaten passiert, sondern auch was hinter den Kulissen geschieht und welche Knöpfchen die Fernsehmacher drücken. Es gehe um Themen wie Medienmanipulation, Sabotage und Propaganda, erklärten die Verantwortlichen. In jedem Team gibt es einen „Maulwurf“, dessen Aufgabe es ist, die Gruppe von innen heraus zu manipulieren. Ihre Anweisungen erhalten diese vom Konfliktexperten Christopher Lesko.

Die Teilnehmer wurden aus mehr als 100 Passanten auf den Straßen von Berlin und Hamburg gecastet und wussten nicht, worauf sie sich einlassen. Sie hätten zwar unterschiedliche soziale Hintergründe und Bildungsgrade, sagte Moderator Jochen Schropp, der zuletzt die Sat.1-Überwachungsshow „Promi Big Brother“ präsentierte. „Das sind aber alles intelligente Menschen gewesen, die selbstdenkend sind.“

Deswegen werde sich der Zuschauer schnell mit ihnen identifizieren, meinte Schropp - „während man natürlich bei anderen Formaten wie dem „Dschungel“ oder „Big Brother“ sagen kann: Das sind Leute, die sind geil darauf, bekanntzuwerden, das sind Prominente, die eine CD anschieben wollen.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.