Zu lustig, um wahr zu sein

Zettel gegen hässliche Menschen? TV-Sender SR stellt dieses Foto richtig

Saarbrücken - Ein skurriler Zettel bringt das Internet zum Schmunzeln. Zu lustig, um wahr zu sein. Der SR erklärt die Wahrheit dahinter.

Wohnen in einem Ort im Saarland etwa nur hässliche Menschen? Die man besser nicht im Fernsehen zeigt? Darauf deutet das Foto eines Zettels hin, das im Internet kursiert. „Wir filmen heute die Schönheiten Ihres Ortes. Bitte bleiben Sie in Ihren Häusern“, ist darauf zu lesen - und darunter das Logo der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt SR, dem Saarländischen Rundfunk.

Verschiedene Medien haben das Thema bereits aufgegriffen. Und die Echtheit des Zettels angezweifelt. „Mag aber auch sein, dass sich jemand auf Kosten der Sendeanstalt einen Scherz erlaubt hat“, schreibt etwa die Saarbrücker Zeitung. Und sogar eine Zeitung in Luxemburg berichtet schon darüber.

Lustig ist das allemal - aber für alle, die denken, dass ein Filmteam hier per Aushang die Bürger „einsperren“ wollte, haben wir eine schlechte Nachricht: Es war ein Scherz. Das stellt Peter Meyer, Leiter der Unternehmenskommunikation beim SR, auf Anfrage unserer Onlineredaktion klar: „Der Zettel kam nicht vom SR; damals hatte sich irgendjemand einen (schlechten) Scherz erlaubt“, so Meyer.

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.