Fußball zwingt ZDF zu Programmänderung

Mainz - Wegen des Champions-League-Krachers zwischen dem FC Bayern und Real Madrid hat das ZDF kurzfristig sein Programm umgestellt. Man setzt dem Spiel "eine klare Antwort" entgegen.

Wenn am kommenden Dienstag der FC Bayern München gegen Real Madrid in der Champions-League spielt, dürfte diese Halbfinal-Begegnung dem TV-Sender Sat.1 eine hohe Einschaltquote bescheren. Das ZDF hat sich daher kurzfristig entschieden, sein Programm zu ändern, um König Fußball mit einem frauenaffinen Film “eine klare Antwort“ entgegenzusetzen, wie eine Sprecherin des Mainzer Senders am Donnerstag sagte.

Statt der Reportage “Deutschland - Deine Flüsse“ und dem anschließenden Politmagazin “Frontal 21“ zeigt das ZDF ab 20.15 Uhr als Wiederholung das Rosamunde-Pilcher-Melodram “Sieg der Liebe“, eine Wiederholung aus dem Jahre 2007 mit Christian Wolff und Diana Körner.

Vom kommenden Herbst an muss das ZDF nicht mehr kurzfristig auf die Champions-League-Ausstrahlungen der Konkurrenz reagieren - denn dann hält es selber die Ausstrahlungsrechte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.