Satirische Normalkost nach den Ferien

Zurück aus Sommerpause: Böhmermann macht sich nackig

+
Jan Böhmermann zeigte sich nach der Sommerpause äußerst freizügig.

Köln - TV-Moderator Jan Böhmermann ist zurück aus der Sommerpause. Nach dem großen Auftritt vor Monaten mit seinem "Schmähgedicht" über den türkischen Präsident Erdogan, begnügte sich  Böhmermann am Donnerstag mit satirischer Normalkost.

Zu seiner Show „Neo Magazin Royale“ am Donnerstagabend gehörte auch ein Musikvideo, in dem der Satiriker über sich als „blasser dünner Junge“ singt. Am Schluss ist ein Bild zu sehen, bei dem Böhmermann offenbar nackt, nur teilweise von einem Laken bedeckt im Bett liegt - neben lauter weiteren Nackten mit den Gesichtern etwa von Kanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Joachim Gauck sowie Günther Jauch und Stefan Raab - eine Anspielung auf das Skandalvideo "Famous" von Kanye West.

Wer ansonsten größere Veränderungen erwartet hatte, wurde enttäuscht. Böhmermann gab sich wie immer. Sein Sidekick Jan Kabelka ist nach wie vor dabei, genau wie die Showband Dendemann & Die Freie Radikale. Böhmermann machte sich über Gina-Lisa Lohfink genauso lustig wie über die Rapper Xatar und Haftbefehl oder den Vorschlag der Bundesregierung, die Bevölkerung solle für den Notfall Vorräte für fünf Tage bereithalten: „Lena Meyer-Landrut hat schon eine Packung Tic Tacs gekauft.“

In der ZDF-Mediathek war die Show am Donnerstag bereits ab 20.15 Uhr abrufbar. Auf ZDFneo ist sie um 22.30 Uhr zu sehen und wird am Freitag im ZDF-Hauptprogramm (0.45 Uhr) wiederholt.

dpa/js

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.