Neues Sat.1-Experiment hat vielversprechend begonnen

TV-Kritik zu "Newtopia": Ein „Pack“ mit Potenzial

+

Bei dem TV-Experiment "Newtopia" hat Sat.1 alles gegeben, um Konfliktpotenzial als Unterhaltungsgarant zu schaffen, findet HNA-Volontärin Gudrun Skupio.

Eckt an: Hans (30) denkt zuerst an sich. Foto:  sat.1

Dem pragmatischen Bauern Christian werden mehrere Vegetarier und Veganerin Karolina entgegengesetzt, den patenten Handwerkern Lennert und Conny der faule Althippie Candy gegenübergestellt. Der 44-jährige Politologe, der bekundete, ihm werden intelligente und schöne Frauen in seiner neuen Gemeinschaft am meistenfehlen, gibt sich dann doch recht schnell mit den vorhandenen Damen zufrieden und spricht sich für Polygamie aus. Für den ersten Streit sorgt die Aussage von Fitnessfan Hans, er werde Jogginghose und Turnschuhe mitnehmen, während die anderen bei ihren Mitbringseln ans Gemeinwohl denken. „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich - und so, wie ich das sehe, ist Pack drin“, lautet dessen haarscharfe Erkenntnis, die „nicht abwertend gemeint“ ist. Das vielversprechende „Pack“ erreichte eine Traumquote von drei Millionen Zuschauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.