Hersfelder Festspiele ziehen Bilanz

Über 90 000 Besucher

Holk Freytag

Bad Hersfeld. Genau 91 325 Menschen haben trotz schlechten Wetters die Bad Hersfelder Festspiele besucht - 4000 weniger als im Vorjahr. Damit betrug die Auslastung der mehr als 100 Aufführungen 80 Prozent. Verfehlt wurden die angepeilten 3 049 000 Euro an Einnahmen aus dem Ticketverkauf. Erzielt wurden 2 914 000 Euro. Das teilten Intendant Holk Freytag und Bürgermeister Thomas Fehling mit.

Bei der Platzausnutzung lag das Musical „Anatevka“ mit fast 93 Prozent vorn, die meisten Plätze blieben in der Stiftsruine bei „Der Zauberberg“ frei (Auslastung 49 Prozent). „Ich bin außerordentlich zufrieden mit den Festspielen“, fasste Fehling zusammen. „Wir haben mit einer kleinen Mannschaft ein außergewöhnliches Programm auf die Beine gestellt.“ Dass der Haushaltsansatz nicht ganz erreicht wurde, sei unternehmerisches Risiko. Dem schloss sich der Intendant an: „Ich bin nicht zufrieden, aber erleichtert und inspiriert für die kommende Saison.“ Freytag wird auch die nächste, die 63. Spielzeit verantworten.

Dann wird der Schauspieler und Regisseur Volker Lechtenbrink nicht auf der Bühne stehen, sondern Regie führen. Der 67-Jährige wird „Die drei Musketiere“ inszenieren. Die restaurierte Schildehalle soll 2013 nicht als Aufführungsort genutzt werden. Verbessert werden soll die Parkplatzsituation. (nm/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.