Auf der Überholspur: Die Kasseler Band 4Lane

Machen auch vor dem Herkules eine gute Figur: Die Musiker der Kasseler Band 4Lane mit (vorn) Sänger und Gitarrist Julian Kretzschmar sowie (hinten von links) Michael Hopka, David Just und Dirk Schäfer. Foto: nh

Mit einem aufwendigen Video macht die Kasseler Band 4Lane gerade auf sich aufmerksam. Ihr melodischer Alternative-Rock erinnert an große Vorbilder.

Kassel. Der Kasseler Wandmaler László Horvárth muss ein ganz großer Fan der Band 4Lane sein. Seine Bilder prangen auf Wänden in der gesamten Region - etwa im Edeka-Aschoff in der Frankfurter Straße. Nun hat Horvárth Bilder für ein Video des Kasseler Quartetts 4Lane angefertigt. Der Filmstudent Ken Strohschein hat daraus einen spektakulären Clip für den Song „Climb And Fall“ gemacht.

Ein Mann wandert durch eine graue Hochhauslandschaft und an Parolen auf Litfaßsäulen vorbei, die einem raten, schnell erwachsen zu werden und angepasst zu sein. In einem aufwendigen Verfahren wurden die Musiker in die Bilder montiert. „Es geht darum, dass man am Leben nicht vorbeileben sollte“, sagt Sänger und Gitarrist Julian Kretzschmar über das Youtube-Filmchen.

Die große Videokunst zeigt, dass es 4Lane ernst meinen mit ihrem Alternative-Rock. „Wir träumen immer noch davon, von unserer Musik leben zu können“, sagt Kretzschmar. Der 32-jährige Kasseler ist Lehrer, als Musiker aber schon lang im Geschäft. 2002 gründete er die Formation Channel #4, die zwei Alben herausbrachte und im Vorprogramm von Bands wie Foreigner und Revolverheld spielte.

Nach dem Referendariat wagte er im Vorjahr einen Neuanfang mit drei Musikern aus Mittelhessen und unter dem Namen 4Lane, was für vierspurig steht. Einflüsse von allen vier Band-Mitgliedern fließen in die Musik ein, die auf dem Mini-Album „Diver’s Paralysis“ nach Kings Of Leon und U2 klingt. Das melodische „Climb And Fall“ könnte von den Smashing Pumpkins stammen.

Aufgenommen haben 4Lane die Songs, die bisweilen auch funky daherkommen, in den Rotenburger Toolhouse-Studios, wo schon Alben von Silbermond und den Guano Apes entstanden sind. Die EP kommt an. Bei Konzerten, hat Kretzschmar festgestellt, „verkaufen wir so viele CDs, wie Leute da sind“. Ein richtiges Album soll 2016 erscheinen.

Vielleicht geht für den gebürtigen Lübecker, der zuletzt einen Lehrauftrag an einer Schule in Witzenhausen hatte und sich nun erst mal um seine einjährige Tochter kümmert, der Traum, Rockstar zu sein, doch noch in Erfüllung. Davon träumte er schon als Kind.

Unser Kritiker schrieb übrigens vor zehn Jahren nach einem Auftritt im Kasseler Schlachthof: „Julian Kretzschmar hat das Aussehen und das Timbre, das Mädchenherzen wie Salzstangen zerbrechen lässt und Poesiealben in Sekundenschnelle in Tinte ertränkt.“ Das ist auch ein schönes Bild, das man gern an einer Wand sehen würde.

4Lane spielen am 5. September bei der Eröffungsfeier der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße und am 17. September im Theaterstübchen, Jordanstraße 9. www.backstagepro.de/4lane

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.