Übertragungsabbruch bei Konzert von Philharmonikern

London - Pro-palästinensische Aktivisten haben den Abbruch der Ausstrahlung eines Konzerts des israelischen Philharmonieorchesters aus der Londoner Royal Albert Hall verursacht. Was vorgefallen war:

Bei Beginn des von der BBC übertragenen Konzerts am Donnerstag hätten die Aktivsten der Kampagne für Solidarität mit Palästina angefangen, zu rufen und das Orchester auszubuhen, teilte die BBC mit. Da die Störungen anhielten, sei man gezwungen gewesen die Übertragung abzubrechen.

Das Orchester trat im Rahmen einer seit 1941 bestehenden, von der BBC übertragenen Reihe von Sommerkonzerten auf. Die Aktivisten hatten im Vorfeld des Konzerts zum Boykott aufgerufen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.