Das Casting-Format ist trotz Blitztabelle einfach nur langweilig

Unser Star für Baku: Die Spannung ist raus

+
Yana Gercke

Kassel. „Wir sehen uns schon am Montag wieder“ sagte Moderator Steve Gätjen letzten Donnerstag am Ende der vierten von acht „Unser Star für Baku“-Sendungen. Es klang wie eine Drohung. Denn dieses Casting-Format ist seit der Vorrunde nur noch eines: langweilig.

Roman Lob

Acht Lieder, verteilt auf knapp drei Stunden waren es am Donnerstag. Das würde selbst bei Superstars langweilen. Die Kandidaten bei „Unser Star für Baku“ sind aber, was ihr Talent betrifft, allenfalls Mittelmaß. Die Jury weiß das, spricht deshalb selten über stimmliche Leistungen und rettet sich in Allgemeinplätze wie „Du bist authentisch“ oder „Du packst die Lady aus“. Diese Höflichkeit langweilt ebenfalls. Man kann kritisieren, ohne gleich unter die Gürtellinie zu zielen.

Die neu eingeführte Blitztabelle – für Pro7 eine Lizenz zum Gelddrucken - nervt, weil sie nicht nur ein Drittel des Bildschirms dauerhaft besetzt, sondern auch die Aufmerksamkeit von den Sängern ablenkt. Zu Beginn jeder Sendung müssen die Fernsehzuschauer Sympathie-Punkte vergeben. Die Sympathieabstimmung entscheidet über die Reihenfolge der Auftritte. Der „unsympathischste“ Teilnehmer muss mit diesem Gefühl als Erster auf die Bühne. Was für eine Voraussetzung für einen Auftritt.

Fotos: Yana Gercke bei "Unser Star für Baku"

Yana Gercke bei "Unser Star für Baku"

Nur zwei Interpreten brauchen sich – egal, was und wie sie singen – wegen der Blitztabelle keine Sorgen machen: Roman Lob und Yana Gercke stehen immer oben und werden am 16. Februar die Entscheidung unter sich ausmachen. Auch hier ist die Spannung raus. Es reicht also, wenn man sich das Finale anschaut. Bis dahin bleibt es langweilig.

Von Wilhelm Ditzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.