Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten- Jeder hat eine Botschaft

Das verraten unsere Vornamen

Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
1 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
2 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
3 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
4 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
5 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
6 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
7 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
8 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten
9 von 27
Ein Eschweger Sprachforscher erklärt, was unsere Vornamen über uns verraten

Der Sprachforscher Joachim Schaffer-Suchomel muss dem Gegenüber nicht in die Augen schauen, um zu wissen, wer er ist. Er muss nur seinen Namen wissen. „Jeder Vorname trägt eine verborgene Botschaft“, sagt der 59-Jährige aus Eschwege, der ein Buch über die „Bedeutung der 500 wichtigsten Vornamen“ geschrieben hat. Schaffer-Suchomel, der an der Werra ein Coaching-Institut leitet, beschreibt die Wirkungskraft von Vornamen etwa anhand ihrer Herkunft, der Wortbilder, die sie vermitteln, sowie der Anfangs- und Endbuchstaben. Menschen, deren Namen mit einem S beginnen oder enden, müssen sich so darauf gefasst machen, mit einer Schlange in Verbindung gebracht zu werden. Pech für alle Sarahs. Wenn sich bei Claudia hohe und tiefe Vokale ablösen, spiegelt sich das für Schaffer-Suchomel auch in ihrem Temperament wider. Er empfiehlt darum allen Claudias: In der Ruhe liegt die Kraft. Das Namensbuch ist keine Wissenschaft, sondern lediglich amüsanter Esoterik-Hokuspokus. Wer an Horoskope glaubt, wird auch hier seine Freude haben. „Es darf nicht zu dogmatisch gesehen werden“, sagt Schaffer-Suchomel. Manchmal werden Namen auch überschätzt. Gern erzählt er die Geschichte eines US-Paars, das seine Söhne Winner und Loser nannte. Während der Verlierer im Leben erfolgreich wurde, strengte sich der Gewinner überhaupt nicht an und landete schließlich im Knast. Joachim Schaffer-Suchomel: Sage mir deinen Namen und ich sage dir, wer du bist: Die Bedeutung der 500 wichtigsten Vornamen. Goldmann, 448 S., 8,99 Euro. (mal)

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG
Nach einer starken Gala 2016 war Deutschland diesmal eher schwach ins Rennen um die International Emmys gestartet. Eine …
ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG
Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond
Preise für Bruno Mars, Comeback von Selena Gomez und eine ganz besondere Ehrung für Diana Ross. Es gibt viel zu feiern …
Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond