Wehlheider Hoftheater: Magdalena Horn als weiblicher Wirbelwind

+
Die Dame gibt den Ton an: Magdalena Horn als Eva und Christian Wagner als Bruno im neuen Stück des Wehlheider Hoftheaters.

Kassel. Sie redet und redet und redet: Eva, die Hauptdarstellerin des Stücks „Es war nicht die Fünfte, sondern die Neunte“. Am Samstagabend hatte die Drei-Personen-Komödie in einer Inszenierung des Wehlheider Hoftheaters im Cassalla-Theater Premiere.

Wie wäre das Leben für die beiden Männer ohne diese Eva so bequem, doch das quirlige, egoistische, hyperemotionale, naturgewaltartige Frauenzimmer klebt an Bruno wie eine Klette. Am Strand hat sie ihn kennengelernt, hat ihm die Schuld an einem Verkehrsunfall zugeschoben, nutzt die Zeit, die er im Krankenhaus verbringen muss, um seine Putzhilfe und gleich auch seine Freundin zu verabschieden.

In Wohnung und Kleiderschrank bleibt nichts, wie es war. Nur ein Problem ist noch zu lösen: Mario, Evas Mann. Um ans Erbe zu kommen, muss er beseitigt werden. Eva hat auch hierfür schon Pläne. Für die Ausführung soll natürlich Bruno zuständig sein. Doch es kommt anders, denn Mario und Bruno freunden sich an …

Das Stück des italienischen Autors Aldo Nicolaj (1920-2004) aus dem Jahr 1973 war jahrelang ein Renner in Boulevardtheatern. Inzwischen ist es etwas angestaubt, wohl wegen des überkarikierten Frauenbildes im Kontrast zu den beiden sympathischen Männern.

Zur Inszenierung (Birgit Horn-Gerhold) in dem kleinen Theater in der Jordanstraße brauchte es nicht viel. Klappstuhl und Sonnenschirm, zwei bürgerliche Wohnstuben. Und alles gelang recht gut. Vor allem Magdalena Horn als Eva bewältigte die überaus textreiche Partie mit Bravour und spielte alle Klischees prächtig aus, die man ihrem Geschlecht so zuschreibt. Eine vorzügliche schauspielerische Leistung.

Christian Wagner als Bruno und Peter Herborg agierten noch mit angezogener Handbremse und waren beim Schlussapplaus sichtbar erleichtert, dass sie ihre Textmengen bewältigt hatten.

Leider war das kleine Theater mit 45 Zuschauern nur halbvoll. Wer gekommen war, ging angenehm belustigt nach Hause.

Weitere Vorstellungen: 2., 5., 6., 7., 20., 21., 26., 27. und 28.10. Karten: Tel.: 0561 / 7661693. www.wehlheider-hoftheater.de

Von Johannes Mundry

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.