Weihnachtsspecial der Compagnia Buffo

Willi Lieverscheidt, Kascha B.

Kassel. Das Ensemble der Compagnia Buffo - Willi Lieverscheidt, Kascha B. und Benedikt Hench - feierte mit seinen Weihnachtsszenen Premiere im Kulturzentrum Schlachthof.

Es ist hinreißend, mit wie viel Fantasie, kuriosem Witz und praktisch umgesetzter Kreativität die Akteure vom fahrenden Theater Compagnia Buffo zu Werke gehen. Am Freitag feierte das Ensemble - Willi Lieverscheidt, Kascha B, Benedikt Hench - wieder mit seinem Weihnachtsspecial Premiere im Kulturzentrum Schlachthof. Es war ein Genuss für Sinne und Lachmuskeln.

Das aktuelle mixt Höhepunkte aus den früheren Weihnachtsprogrammen mit jeder Menge neuer Szenen. Mit dabei bewährte Nummern: Lieverscheidt und Kascha B. als trinkfreudiger Kasperle und schlagfreudige Gretel, Maria und Josefs getanzte Flucht und das bezaubernd dargestellte Andersen-Märchen „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“.

Benedikt Hench präsentierte Weihnachtslieder kurios: mit Fahrradklingeln, mit Hammer und Schraubenschlüssel, mit befeuchteten Gläsern - und nicht zu vergessen: sein tolles Cellospiel auf selbst gefertigtem Instrument.

Auch die neuen Nummern zündeten, lieferten köstlich überdrehten Humor: Lieverscheidt mit Schnuller und Babyhäubchen als Jesus-Säugling, die Daily-Soap Maria und Josef daheim - inklusive schüchterner Annäherungsversuche bei der Tanzstunde. Auch über eine Zauberei und Lieverscheidt als pedantischer Wissenschaftler, der die Abstände zwischen Krippenfiguren überwacht, konnte man herzlich lachen. Bedauerlich, dass nur gut 30 Besucher gekommen waren. Die klatschten sich vor Begeisterung die Hände wund und bekamen noch zwei Zugaben.

Wieder am Sonntag und Montag, 20 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.