Katholische Kirche sucht documenta-Beitrag 2017

Weitere Künstler stellen sich vor

Christoph Baumanns

Kassel. Zu einem Künstlergespräch laden die Katholische Kirche Kassel und das Bistum Fulda mit dem Bildungsforum Sankt Michael für Freitag und Samstag in die Kirche Sankt Elisabeth am Friedrichsplatz ein. Vorstellen werden sich mehrere Künstler, die während der documenta 14 im Sommer 2017 in der St.-Elisabeth-Kirche ausstellen könnten. Ihre Ideen besprechen sie nach der Präsentation mit dem Publikum.

„Damit beteiligen wir uns am Dialog darüber, was gegenwärtige Kunst bewirkt und bewirken kann“, sagt Projektleiter Christoph Baumanns. Gerade während der documenta sei das eine inspirierende Auseinandersetzung. Gleichzeitig solle die Kirche während der Weltkunstausstellung als Ort der Besinnung, Ruhe und Konzentration dienen.

Am Freitag von 14.30 bis 17.30 Uhr werden Mar Vicente (Wien) und Catherine Widgery (Cambridge, Massachusetts, per Video-Statement, vor Ort vertreten durch Jan Peters von der Glasmalerei Peters), ihre Vorstellungen für eine Ausstellung präsentieren, am Samstag von 10 bis 13 Uhr sind Benjamin Appel (Karlsruhe) und Verena Schöttmer (Hamburg) an der Reihe.

Mar Vicente ist in Kassel nicht unbekannt: Die spanische Künstlerin hatte in Kassel bereits 2011 die Ausstellung „Dimensionen der Malerei“ mit leuchtenden und strahlenden Farben im Kunstverein.

Die zehnköpfige Vorbereitungsgruppe, der Architekt Meinrad Ladleif, Künstler Jens Nedowlatschil sowie Diözesanbaumeister und -konservator Dr. Burghard Preusler angehören, lud im April 2015 die Bildhauerin und Sängerin Michaela Meise aus Berlin und den Bildhauer und Installationskünstler Franz Erhard Walter aus Fulda ein. Am 26. und 27. Februar stellen sich noch Isabella Gerstner, Timothy Bennett, Anne Gathmann, Anna Holzhauer und Heiner Blum vor.

Um Anmeldung unter kunst@katholische-kirche-kassel.de wird gebeten. Weitere Infos: www.katholische-kirche-kassel.de/kunst_und_kirche

Von Mark-Christian von Busse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.