Neues Festival für ein wenig bekanntes Musik-Genre

Wenn Blasmusik sinfonisch wird

Rainer Horn Foto: nh

Kassel. Zwischen traditionellen Blasmusikkapellen und Bigband-Sound führt die sinfonische Blasmusik in unserer Region bisher ein Nischendasein. Dabei gibt es ein reichhaltiges Repertoire für sinfonische Blasorchester, die neben Blechblasinstrumenten auch Flöten, Klarinetten und Fagotte sowie Kontrabässe und Perkussionsinstrumente umfassen.

Während ältere sinfonische Musik in Bearbeitungen für Blasorchester gespielt wird, gibt es immer mehr zeitgenössische Kompositionen, die original für diese Besetzung geschrieben werden.

Reichlich Gelegenheit, sinfonische Blasmusik kennenzulernen, bietet das neu gegründete Festival für Sinfonische Blasmusik in Nordhessen mit sieben Konzerten vom 17. Oktober bis zum 30. April 2011 in Kassel und in Korbach.

Veranstalter ist die musikalische Jugendorganisation Jeunesses musicales Hessen, die Schirmherrschaft über das Festival, das von der Kasseler Bank unterstützt wird, hat Hessens Kunstministerin Eva Kühne-Hörmann übernommen. Die Initiative zu dem Festival kommt allerdings von den Leitern der beiden sinfonischen Blasorchester in Nordhessen, Rainer Horn und Johan de Wit. Horn leitet das Blasorchester Korbach/Lellbach, und de Wit hat an der Kasseler Waldorfschule ein solches Ensemble aufgebaut.

Eröffnet wird das Festival am 17. Oktober in der Kasseler Stadthalle allerdings vom Sinfonischen Blasorchester Hessen, das aus 60 Musikern aus allen Landesteilen besteht. Auf dem Programm steht eine Bearbeitung der berühmten Orchestersuite „Die Planeten“ des britischen Komponisten Gustav Holst.

Die Orchester aus Korbach/Lellbach und der Waldorfschule bestreiten je ein Konzert in Korbach (5.2.2011) und in Kassel (6.2.2011). Ebenfalls in beiden Städten tritt das europaweit renommierte Musikkorps der Bundeswehr Siegburg unter der Leitung von Walter Ratzek am 22. und 29.3.2011 auf.

Die letzten beiden Konzerte am 29. und 30.4.2011 in Korbach und Kassel bestreitet das Landesjugendblasorchester Hessen, eine Auswahl hervorragender Bläser zwischen 16 und 24 Jahren.

Vorverkauf ab Mitte August: Bauer & Hieber, Kassel, Tel. 0561 / 9188861.

Von Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.