Mit Bär und Wolf im Wald: Weihnachtsstück „Rotkäppchen“ in der Komödie

+
Der Fiesling: Der Wolf (Robby Plücker) wartet im Haus der Großmutter (unter dem Bett: Denise Kiesow) auf Rotkäppchen (Ismeria Urban).

Kassel. „Gib gut acht, dass du nicht vom Weg abkommst“, sagt die Mutter zu Rotkäppchen, bevor sich das Mädchen mit Wein und Kuchen auf zur Großmutter macht. Der Rest des Grimm’schen Märchens ist allseits bekannt.

Eine ganz neue, frische Variante des Stoffs bietet das Weihnachtsmärchen in der Komödie.

Die Zuschauer begleiten Rotkäppchen - mit ansteckender Fröhlichkeit gespielt von Ismeria Urban - auf seinem abenteuerlichen Weg zur Oma. Als das Mädchen den bösen Wolf (herrlich theatralisch: Robby Plücker) im Wald trifft, ahnt es nicht, dass dieser einen teuflischen Plan verfolgt. Im Gegenteil: Das freundliche Rotkäppchen umarmt den Fiesling ganz unbekümmert.

Die zentrale Figur der Inszenierung ist allerdings eine, die in der klassischen Rotkäppchen-Version gar nicht vorkommt: Bär Bruno, den René Spitzer sympathisch verkörpert. Drehbuchautor und Regisseur Marco Linke hat die Rolle eingefügt, um eine Brücke zwischen Bühne und jungem Publikum zu bauen. Das funktioniert wunderbar. Zum Beispiel, wenn der tollpatschige Bär fragt, ob in seiner Abwesenheit etwas Spannendes passiert ist. Im Chor antworten die Kinder: „Ja, der böse Wolf war da.“

Überhaupt überrascht das Bühnenstück mit originellen Einfällen. In die Handlung schleichen sich Märchenfiguren wie Schneewittchen und Aschenputtel ein, und auch das Ende der Erzählung weicht von der ursprünglichen Version ab: Die clevere Großmutter (ganz und gar nicht gebrechlich: Denise Kiesow) durchschaut den Plan des Wolfs und trickst ihn gemeinsam mit dem Bären aus. Der Jäger hätte sowieso nicht als Retter dienen können - denn er befand sich gerade im Urlaub. Viel Applaus und Bravo-Rufe für eine kurzweilige Vorstellung.

Weitere Termine: Restkarten gibt es für 1.12., 11 Uhr, 4.12., 14 Uhr, 8. 12., 14 und 16.30 Uhr, 13.12., 14.30 Uhr, 20.12., 11 und 14.30 Uhr sowie Zusatzvorstellungen vom 21. bis 24. 12. www.komoedie-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.