Der Clip aus dem Netz: Eine kanadische Band wird durch ein Gotye-Cover berühmt

Zehn Hände, eine Gitarre

Gotye

Zehn Hände, eine Gitarre, zwei Mikrofone und im Hintergrund vertrocknete Zimmerpflanzen: So sieht das minimalistische Erfolgsrezept der Band Walk Off The Earth aus. Ihre Cover-Version von „Somebody That I Used To Know“, mit dem der belgisch-australische Sänger Gotye in Deutschland immer noch die Charts anführt, hat es innerhalb weniger Tage von der Internet-Videoplattform You-tube bis ins Formatradio geschafft.

Hochgeladen wurde der vierminütige Clip am 5. Januar – seitdem wird er von den Nutzern des sozialen Netzwerks Facebook in rasantem Tempo weiterempfohlen. Bis Donnerstag wurde er über 28,3 Millionen Mal aufgerufen, dudelt jetzt sogar in Supermärkten aus den Lautsprechern.

Die vier Männer von Walk Off The Earth machten in ihrer kanadischen Heimat bisher nur als Kneipen- und Straßenmusiker von sich reden und stammen ursprünglich aus der Ska- und Reggae-Ecke. Für ihre stimmlich perfekte, wenn auch nah am Original-Song bleibende Cover-Version haben sie sich Unterstützung von der britischen Sängerin Sarah Blackwood geholt. Sie spielt den größten Part auf der Gitarre, die anderen zupfen auf den Saiten umher und klopfen im Takt. Wer gerade nicht singt, schaut mit sehnsuchtsvollem Blick ins Leere – eben so, wie es zu einem Stück passt, das vom Ende einer Beziehung handelt.

Walk Off The Earth dürfte jetzt die große Karriere winken. Und weil die mit prominenter Hilfe angeheizt wurde – der Schauspieler Russell Crowe empfahl seinen Fans das Video über den Kurznachrichtendienst Twitter als „brillant“ – vermuten Kritiker bereits eine neue Taktik der Musikindustrie: Unbekannte Bands könnte mithilfe von nur einem Wort eines Prominenten im Internet die Charts stürmen.

Auf den Erfolg scheint nun allerdings der Spott zu folgen: Im Netz finden sich bereits erste Videos, in denen Bands die Mimik von Walk Off The Earth nachäffen.

Von Sonja Broy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.