Romana Reiff gastierte mit Band im brechend vollen Theaterstübchen

Zündendes Soul-Feuerwerk

Begeisterte mit Band: Sängerin Romana Reiff. Foto:  Malmus

Kassel. Ein bisschen verwunderte Theaterstübchen-Chef Markus Knierim am Samstagabend die Besucher ja schon. So behauptete er, der Gast des Abends, Romana Reiff, sei in Deutschland bekannter als in Kassel. Sicherlich ist Reiff, deren Solo-Album „All the letters“ von der Deutschen Popstiftung als bestes Soul-Album 2009 ausgezeichnet wurde, mittlerweile auch über die Grenzen Kassels hinaus keine Unbekannte mehr.

Dennoch bewies der enorme Besucherandrang im Theaterstübchen, dass die Kasselerin auch in ihrer Heimatstadt äußerst populär ist. Unterstützt von ihren zwei stimmgewaltigen Backgroundsängerinnen Cita Jorde und Nici Jukic und einer ausgezeichneten Band bot Reiff ein abwechslungsreiches Programm, das soulig startete und mit mehreren funkigen und rockigen Songs endete.

Dabei kam ihre perfekte Soulstimme auch bei den weniger soullastigen Stücken wunderbar zur Geltung. Ein Highlight war an diesem Abend sicherlich das Solo der Marburger Musik-Referendarin Cita Jorde, die mit dem Song „Use me“ eine extrem groovende und mitreißende Vorstellung bot. Ihren Anteil hatte daran sicherlich auch die hervorragend harmonierende Band um die Musiker Christoph Gunkel (Keyboard), Jan Richter (Gitarre), Christoph Dubbel (Bass) und Martin Gunkel (Drums), die auch der zweiten Backgroundsängerin Nici Jukic bei ihrem gelungenen Solo „American Boy“ ein makelloses Fundament bot.

Auch wenn das Disko-Programm erst nach dem Live-Act eingeplant war, ließ es sich das begeisterte Publikum dennoch nicht nehmen, zu den Songs zu tanzen und mitzusingen. Durch begeisterte Pfiffe und lauten Beifall erklatschte sich das Publikum schließlich eine zweite Zugabe.

Von Sebastian Krämer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.