8,69 Millionen sahen das Psychodrama

Zuschauerrekord für Scientology-Film

Quotenerfolg für die ARD: 8,69 Millionen Zuschauer sahen am Mittwochabend das ARD-Psychodrama „Bis nichts mehr bleibt“, das von fragwürdigen Versprechen und Praktiken der Sekte Scientology handelt.

Lesen Sie auch

Debatte um kritischen Scientology-Film

Das entspricht laut ARD-Angaben einem Marktanteil von 27,1 Prozent. Damit sei das Drama damit der erfolgreichste Mittwochsfilm seit zehn Jahren. Der Film handelt über das Schicksal eines jungen Vaters, der seine Familie aus den Fängen der Sekte befreien will. Die Geschichte hat eine breite Diskussion über die Praktiken der Scientology Organisation in der Öffentlichkeit ausgelöst. (alb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.