1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Renault macht den Espace zum SUV

Erstellt:

Kommentare

Der Renault Espace
Formenwechsel beim Generationswechsel: Renault macht den sechsten Espace zum SUV. © Renault/dpa-tmn

Er war eine der ersten Großraumlimousinen. Doch wenn jetzt die neue Generation des Espace startet, macht Renault Schluss mit Van und fährt das Modell als SUV vor - aber auch mit bis zu sieben Sitzen.

Porto - Renault bringt einen neuen Espace: Die sechste Generation mit bis zu sieben Sitzen soll im September in den Handel kommen. Sie kostet mindestens 43 500 Euro, teilte der Hersteller mit. Mit den meist futuristisch gezeichneten Vorgängern hat die Neuauflage allerdings nichts mehr gemein. Denn aus dem luftigen Van mit dem variablen Innenraum ist ein eher konventionelles SUV geworden.

Dieses teilt sich die Technik mit dem SUV Austral. Lediglich eine dritte Sitzreihe und eine um 22 Zentimeter verschiebbare Bank in der Mitte erinnern an die alten Zeiten.

Angetrieben wird der 4,72 Meter lange Espace mit 159 bis 1818 Litern Kofferraum von einem Hybrid-Motor. Dieser kombiniert einen 1,2 Liter großen Benziner mit zwei E-Maschinen und kommt auf eine Systemleistung von 147 kW/200 PS.

Allradlenkung, aber kein Allradantrieb

Im Stadtverkehr bis zu 80 Prozent der Zeit elektrisch unterwegs, erreicht der Espace laut Renault maximal 174 km/h. Der Normverbrauch liegt bei 4,6 Liter (CO2-Ausstoß: 105 g/km).

Zwar hat er die Silhouette eines SUV, verzichtet dabei aber auf eine entscheidende Technologie: Allradantrieb ist für den Espace nicht zu haben. Doch ganz ohne Führungsaufgabe ist die Hinterachse nicht: Zumindest eine Allradlenkung haben die Franzosen eingebaut. dpa

Auch interessant

Kommentare