Fitness-Virus

15 Kilo weg: So hart hat Carmen Geiss trainiert

+
15 Kilo runter  - Aber nicht durch Hungern sondern Training.

Berlin - Ob als Profitänzerin bei "Let's Dance" oder im Cheerleading-Kurs: Carmen Geiss hat das Fitness-Virus gepackt. Und das kann man auch deutlich sehen.

Reality-Soap-Star Carmen Geiss (49, „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“) hat in diesem Jahr nach eigenen Worten 15 Kilo abgenommen. Durch die Teilnahme an der RTL-Show „Let's Dance“ sei sie vom Fitness-Virus infiziert gewesen, sagte die 49-Jährige der Illustrierten „Bunte“. Sie habe für die Show sehr hart trainiert und dadurch acht Kilo abgenommen. Ihr Trainer Lionel und sie hätten dann ein Fitnessprogramm entwickelt. „Eine Mischung aus Kickboxen, Bootcamp und Tanz - daher die Abkürzung KIBOOTAN“, sagte Geiss. Durch die Übungen habe sie weitere sieben Kilo verloren. Wieviel Carmen Geiss nunmehr wiegt, war im Bericht nicht zu erfahren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.