15,4 Millionen Euro bei Spendengala gesammelt

+
Gemeinsam für den guten Zweck: Bundestrainer Joachim Löw und Prinz Harry.

Berlin - Mit einem Gesamterlös von 15,4 Millionen Euro hat die ZDF-Spendengala “Ein Herz für Kinder“ am Samstagabend einen neuen Rekord aufgestellt.

Das Geld soll in vollem Umfang den von der Hilfsorganisation “BILD hilft e.V“ unterstützen Kinderprojekten weltweit zu gute kommen. Seit mehr als 30 Jahren sorgt sich die Aktion für Kinder, denen es schlecht geht. Bei der Gala wurde der 26-jährige englische Prinz Harry mit dem Preis “Das Goldene Herz“ für sein wohltätiges Engagement ausgezeichnet.

Diese Stars haben "Ein Herz für Kinder"

Diese Stars haben "Ein Herz für Kinder"

Der 83 Jahre alte Schauspieler Karlheinz Böhm, der 1981 die Organisation “Menschen für Menschen“ gegründet hatte, erhielt einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Rund 100 Prominente aus Show und Sport, Film und Fernsehen nahmen in der aus der Ullstein-Halle des Berliner Axel-Springer-Hauses übertragenen Sendung die Spendenanrufe entgegen.

Unter anderem saßen die Sportler Günther Netzer und Fabian Hambüchen, Schlagersängerin Andrea Berg und Comedian Tom Gerhardt sowie die Schauspieler Elmar Wepper und Marie-Luise Marjan an den Telefonen. Die Show in Berlin war life im ZDF ausgestrahlt worden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.