Eurojackpot

Gewinner aus Bayern und Ungarn teilen sich 45 Millionen Euro

+
Zwei Gewinner teilen sich mehr als 45 Millionen Euro. 

Berlin - Um ihre Ausgaben für ein kleines Geschenk zum Valentinstag brauchen sich zwei Lotteriespieler aus Bayern und Ungarn keine Sorgen mehr zu machen. Sie hatten Glück im Spiel.

Zwei Gewinner aus Bayern und Ungarn teilen sich den Hauptgewinn von mehr als 45 Millionen Euro aus der jüngsten Ziehung des Eurojackpots. Sie hatten die richtigen Zahlen 13, 23, 31, 42 und 44 sowie die beiden Eurozahlen 2 und 5, teilte Westlotto am Freitagabend mit.

Diese Zahlen der internationalen Lotterie seien in Helsinki gezogen worden. Die beiden Gewinner erhielten somit jeweils 22 569 527,60 Euro.

"Wir sind uns sicher, dass in diesem Jahr die Valentinstag-Geschenke bei den Gewinnern sicherlich etwas üppiger ausfallen werden", sagte Eurojackpot-Chef Andreas Kötter. In der zweiten Gewinnklasse gebe es drei Gewinner, die sich über jeweils gut 568 000 Euro freuen könnten. Sie kommen den Angaben zufolge aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Finnland.

Bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag stehe der Eurojackpot nun wieder bei seinem Sockelbetrag von 10 Millionen Euro, teilte Westlotto weiter mit. Mitmachen bei der Lotterie können Spieler aus 17 europäischen Ländern. Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.