60 Jahre "Mainz bleibt Mainz": TV-Klassiker feiert Jubiläum

+
Seit 60 Jahren bleibt Mainz Mainz. Foto: Christoph Schmidt

Mainz (dpa) - Die Fastnachtssendung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" hat ihr 60-jähriges Fernsehjubiläum gefeiert.

Update vom 23. Februar 2017: Die kultige TV-Fastnacht "Mainz bleibt Mainz" darf natürlich gerade im Wahljahr 2017 nicht fehlen. Auch in diesem Jahr verraten wir Ihnen, wie Sie den Klassiker "Mainz bleibt Mainz" live im TV und Live-Stream sehen können. 

Update vom 5. Februar 2016: Natürlich gehört die Fernsehfastnacht aus Mainz auch 2016 wieder zu einem der Höhepunkte der Karnevals-Zeit. Wir bieten Ihnen alle Informationen zu "Mainz bleibt Mainz" 2016.

Am Freitag knöpften sich die närrischen Redner im Ersten wieder die Politik vor und sparten dabei nicht mit Spott. Auf einen seiner bekanntesten Vertreter der letzten Jahrzehnte musste der Fastnachtsklassiker aber verzichten. Jürgen Dietz, der rund 30 Jahre als "Bote vom Bundestag" die Politik aufs Korn genommen hatte, war vor einer Woche nach schwerer Erkrankung gestorben.

Auch einige Politiker mischten sich unter das Publikum im Kurfürstlichen Schloss ins Mainz. Neben der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und ihrer CDU-Rivalin Julia Klöckner waren auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) unter den Gästen.

Die Sendung wird in ihrer heutigen Form seit 1973 im Wechsel von ZDF und SWR übertragen. Zum ersten Mal flimmerte die Fernsehsitzung 1955 unter dem Namen "Mainz, wie es singt und lacht" über die Bildschirme.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.