Einschaltquoten

8,7 Millionen sehen EM-Triumph der deutschen U21-Fußballer

+
Deutschlands U21-Nationalmanschaft ist Europameister. Das Finale verfolgten 8,71 Millionen TV-Zuschauer. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Fußball ist noch immer Deutschlands beliebteste Sportart. Auch wenn am Freitagabend nur die Junioren um die Europameisterschaft spielten - die Fernsehzuschauer waren in hohem Maße interessiert. Das Finale verfolgten fast drei Mal so viele Menschen wie ARDs Tragikomödie.

Berlin (dpa) - Fußball ist auch im Juniorenbereich ein Quotenhit: 8,71 Millionen TV-Zuschauer haben den Sieg der deutschen U21-Fußballer im EM-Finale gegen Spanien live im ZDF verfolgt.

Der Sender kam damit am Freitagabend auf einen starken Marktanteil von 30,5 Prozent. Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz setzte sich im Endspiel im polnischen Krakau mit 1:0 gegen die "Selección" durch.

Die zweitbeste Quote erreichte das Erste zur Primetime mit der Tragikomödie "Eins ist nicht von dir", die 3,54 Millionen Menschen einschalteten (12,6 Prozent). RTL bespaßte mit seiner Rankingshow "Die 100 abenteuerlichsten Tiere vor laufender Kamera" rund 2,29 Millionen Menschen (8,1 Prozent). Sat.1 erreichte seine beste Quote bereits am Abend mit der Realitysoap "Die Ruhrpottwache", die 1,28 Millionen (6,5 Prozent) sehen wollten - die Komödie "Bad Teacher" um 20.15 Uhr verfolgten 1,06 Millionen (3,8 Prozent).

ProSieben zeigte zur besten Sendezeit den Thriller "Runner, Runner", konnte damit aber nur 580 000 Zuschauer (2,0 Prozent) begeistern. Vox hatte im direkten Vergleich mehr Zuschauer: Mit der Dramaserie "Chicago Fire" verbrachten 940 000 Menschen (3,4 Prozent) den Abend. RTL II gewann mit dem Abenteuerfilm "Iron Man" 1,09 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent) für sich, während Kabel eins mit einer Doppelfolge "Navy CIS" erst 640 000 Zuschauer (2,4 Prozent), und dann 880 000 Zuschauer (3 Prozent) verbuchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.