Neuanfang

Aaron Carter trennt sich von seiner Freundin

+
Aaron Carter sortiert sein Leben neu. Foto: Britta Pedersen

Er berichtet über gesundheitliche Probleme, spricht über seine Bisexualität und trennt sich von seiner Freundin. Es ist gerade einiges los im Leben von Ex-Kinderstar Aaron Carter.

Los Angeles (dpa) - Ein ehemaliger Kinderstar ordnet sein Leben neu: US-Sänger Aaron Carter (29), der sich kürzlich zu seiner Bisexualität bekannte, hat sich von seiner Freundin Madison Parker getrennt. 

"Aaron und Madison lieben und respektieren sich innig. Es war eine gemeinsame Entscheidung", teilte das Management des Musikers am Sonntag (Ortszeit) mehreren US-Medien mit. Carter wolle sich nun wieder voll und ganz auf seine Musik konzentrieren. 

Am Samstag hatte der jüngere Bruder von Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (37) erstmals über seine Bisexualität gesprochen. "Als ich etwa 13 Jahre alt war, begann ich, Jungs und Mädchen attraktiv zu finden", schrieb er auf Twitter. "Es macht mir keine Schande, nur eine Last und eine Bürde, an der ich lange Zeit festgehalten habe und die ich von mir heben lassen will."

Nach einer kurzzeitigen Festnahme wegen eines Drogenvergehens Mitte Juli hatte Carter in einem TV-Interview bereits tränenreich über gesundheitliche Probleme berichtet. Der 29-Jährige feierte Ende der 90er Jahre mit Hits wie "Crush On You" und "Aaron's Party" Erfolge und versucht sich seitdem immer wieder an einem Comeback. 

Bericht People.com

Bericht Us Weekly

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.