Ex von J.Lo verspricht Sexvideo 

+
Der Ex-Mann von Jennifer Lopeze, Ojani Noa, will ein Sexvideo des Superstars veröffentlichen.

Los Angeles - Jennifer Lopez wirkte mit ihren Zwillingen zuletzt so glücklich. Das dürfte jetzt vorbei sein, denn ihr Ex-Mann Ojani Noa bringt ein Sex-Video aus ihrer gemeinsamen Ehe als DVD auf den Markt.

Diesmal wurde Jennifer Lopez wohl ausgetrickst. Ihr Ex-Mann Ojani Noa, mit dem sie von 1997 bis 1998 für einige Monate verheiratet war, kämpft seit Jahren vor Gericht darum, ein intimes Sex-Video zu veröffentlichen. Offenbar ist dem findigen Burschen laut Bild-Zeitung jetzt der Durchbruch gelungen. Obwohl er eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben hat, macht eine Gesetzteslücke den Weg frei: Er hat das Band an seine momentane Flamme, Claudia Vazquez, verkauft.

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Da Vazquez an keine Verschwiegenheitsvereinbarung gebunden ist, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann die DVD auf den Markt kommt. Insgesamt sollen 21 Stunden Material zur Verfügung stehen und wie die Bild-Zeitung berichtet zeigt die 41-Jährige "ihre Intimzone und legt abartiges Verhalten an den Tag". Außerdem soll Ojani Noa J.Los Markenzeichen, ihren üppigen Hintern, mit Schlägen malträtiert haben.

Eines ist sicher: Sollte die DVD tatsächlich auf den Markt kommen, wird es sicherlich ein ähnlicher Verkaufsschlager wie einst das Privat-Video von Paris Hilton.

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.