ABBA-Sängerin vor Comeback

+

Stockholm - Das wäre eine große Überraschung. Agnetha Fältskog, einst Mitglied und Sängerin von ABBA, plant ihr Comeback. Damit wird sie zum ersten Mal seit 2004 wieder ein Album auf dem Markt bringen.

Rückkehr einer Popikone: Agnetha Fältskog, einst Mitglied der schwedischen Band ABBA, steht nach acht Jahren Pause wieder in einem Tonstudio. Ihr Sprecher Staffan Linde sagte am Donnerstag, die 62-Jährige arbeite mit dem schwedischen Songwriter Jörgen Elofsson zusammen. Elofsson hat schon für Stars wie Britney Spears und Celine Dion Lieder geschrieben und produziert. Wann die blonde Fältskog ihr neues Album herausbringen werde, ließ Linde offen.

Nachdem ABBA („Mamma Mia“) sich 1982 auflöste, startete Fältskog eine Solokarriere. In den 1990er Jahren zog sich die zeitweise mit dem ABBA-Kollegen Björn Ulvaeus verheiratete Fältskog aus dem Rampenlicht zurück. Ihr bislang letztes Album „My Colouring Book“ stammt von 2004 enthält und Cover-Versionen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.