Abenteurer Nehberg heiratet langjährige Freundin

+
Rüdiger Nehberg hat zum zweiten Mal geheiratet.

Hamburg - Der Abenteurer und Menschenrechtler Rüdiger Nehberg ist zum zweiten Mal unter der Haube. Er hat mit 74 Jahren seine langjährige Partnerin Annette Weber geheiratet.

Wie seine frisch angetraute Frau am Freitag sagte, wurde bereits am Dienstag im engsten Familienkreis in Trittau bei Hamburg gefeiert, es sei “ein richtig schöner Tag“ gewesen. Kennengelernt hatten sich die jetzt 50 Jahre alte Weber und der 74 Jahre alte Nehberg 1996 in Offenburg bei einem Vortrag Nehbergs über die Rettung der Yanomami-Indianer in Brasilien.

Für den ehemaligen Bäcker- und Konditormeister ist es die zweite Ehe, für die gelernte Arzthelferin und zweifache Mutter ebenfalls. Zusammen hatten sie 2000 die Menschenrechtsorganisation Target gegründet, die sich speziell gegen die weibliche Genitalverstümmlung richtet.

Nehberg erklärte zu der Trauung: “Die Hochzeit ist ein wichtiger Schritt für unsere Zukunft, aber auch für die von Target.“ Er wolle “das Ende dieses Verbrechens an Mädchen noch erleben, und wenn ich dann doch schon vorher den Geiern als Nahrung dienen sollte, wird Annette unter gemeinsamem Namen weiter kämpfen“. Zurzeit laufe eine Aufklärungskampagne in Ostafrika. Dorthin - genauer in Äthiopien - werde das Paar jetzt auch seine Flitterwochen verbringen. “Unsere Projekte brauchen uns“, sagte Anette Nehberg-Weber.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.