Polit-Prominenz nimmt Abschied von Betty Ford

+
Die ehemalige First Lady Rosalynn Carter (l). First Lady Michelle Obama, die ehemalige First Lady Rodham Clinton, der ehemalige US-Präsident George W. Bush und die ehemalige First Lady Nancy Reagan

Palm Desert - Frauen amtierender und ehemaliger US-Präsidenten von Michelle Obama bis Nancy Reagan haben am Dienstag Abschied von Betty Ford genommen. Am Mittwoch geht der Sarg noch einmal auf Reisen.

Betty Ford war am vergangenen Freitag im Alter von 93 Jahren gestorben. Bei der von der Verstorbenen bis ins Detail vorgeplanten Trauerfeier im kalifornischen Palm Springs würdigten die frühere First Lady Roslynn Carter und der Journalist Cokie Roberts Ford als eine Präsidentengattin, die in den 70er Jahren diese Rolle neu definiert habe.

Mit großer Entschlossenheit und klaren Worten habe sie die Gleichberechtigung vorangebracht und mit ihrem ehrlichen Umgang mit den eigenen Alkohol- und Medikamentenproblemen viele Menschen beeindruckt. Das von ihr gegründete Betty Ford Center für diese Krankheiten habe Tausenden geholfen. Am Mittwoch wird Fords Sarg nach Grand Rapids im US-Staat Michigan geflogen, wo ein weiterer Gottesdienst geplant ist. Am Donnerstag wird sie an der Seite ihres Mannes Gerald Ford begraben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.