"Abschussfahrt": Turbulenter Teenie-Spaß

+
Herr Graeser (Alexander Schubert) mit Juli (Lisa Volz). Foto: Constantin Film

Berlin (dpa) - Eine Klassenfahrt nach Prag! Auf dieser wollen die drei Außenseiter Paul, Berny und Max endlich einmal die Sau raus lassen. Das Hotel jedoch, in dem die Schüler die Abende verbringen müssen, ist ziemlich oll, tagsüber werden die Gymnasiasten zudem mit langweiligen Führungen getriezt.

Paul muss auf Magnus aufpassen, das ist der autistische Bruder von Juli, Pauls heimlicher Liebe. Schließlich aber werfen sich die Drei dann doch mit Verve ins Prager Nachtleben, und Magnus, den nehmen sie einfach mit. Drogen, Verbrecher und Pornoläden warten auf das chaotische Quartett. Produziert wurde der Film von Christian Becker ("Vorstadtkrokodile"), es spielen Jungdarsteller wie Max von der Groeben ("Fack ju Göhte").

Abschussfahrt, Deutschland 2015, 90 Min., FSK o.A., von Tim Trachte, mit Max von der Groeben, Chris Tall, Tilman Pörzgen

Webseite zum Film

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.