Adele: Ist ihre Villa ein Spukhaus?

+
Adele glaubt, dass es in ihrer Villa nicht mit rechten Dingen zugeht

London - Hat sich Sängerin Adele Adkins eine Geisterhaus gekauft? Weil sie sich gruselt, weigert sich die Grammy-Gewinnerin, alleine in ihrem neuen Haus zu übernachten.

Wie die Boulevardzeitung "The Sun" berichtet, hat die 23-Jährige ihre ehemalige Fahrerin als Bodyguard engagiert. Sie soll rund um die Uhr an ihrer Seite bleiben und ist daher ebenso in die Villa eingezogen. Außerdem stellte Adele noch zwei Sicherheitsleute ein, die den Eingangsbereich bewachen.

Platz gibt es in dem millionenschweren Anwesen in West-Sussex, östlich von London genug. Es hat zehn Zimmer, zwei Pools, einen eigenen Tanzsaal und sogar einen Hubschrauber-Landesplatz.

Die Gewinner der Brit Awards 2012

Die Gewinner der Brit Awards 2012

Doch obwohl sich das neue Zuhause nach einem Paradies anhört, fühlt sich der Star dort gar nicht wohl. So zitiert die Sun einen Freund der Sängerin, dem Adele ihr Herz ausgeschüttet hatte. Sie habe gruselige Geräusche gehört, die sich aufgeschreckt hatten. Adele habe geschworen, keine Nacht mehr alleine in der Villa zu verbringen.

Ihrer Leibwächterin zahlt sie dafür 100.000 Dollar im Jahr. Die Vertraute Adeles wird als bodenständige Frau in den 30ern beschrieben, die zuvor als Chauffeur gearbeitet hatte.

Die Villa war einst ein Kloster und verfügt über eine private Kapelle. Wie der Informant der Sun berichtet, ist Adele überzeugt, dass es dort spukt. "Sie kennt die religiöse Vergangenheit des Anwesens - und es ist ein sehr weitläufiges Haus, in dem man nicht gerne alleine ist."

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.