Adrien Brody hat fast 15 Kilo zugenommen

+
Adrien Brody hat für eine Rolle fast 15 Kilo zugenommen.

München - Adrien Brody hat für eine Rolle fast 15 Kilo zugenommen. Er habe das Gewicht mit viel Disziplin erreicht, verriet der Schauspieler. Doch er hatte noch eine andere Herausforderung zu meistern.

Der Schauspieler, der sich als “von Natur aus eher dünn“ sieht, sagte dem Magazin “InStyle“ zufolge, er habe das Gewicht mit viel Disziplin erreicht und sich Muskeln antrainiert. “Aber ich glaube, dass Helden sich nicht nur über Muskeln definieren, sondern durch innere Stärke.“ Ohnehin wisse er, “dass niemand an mich denkt, wenn es um Actionhelden geht, und mein Bizeps ist weiß Gott nicht angeboren.“

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Weit anspruchsvoller als das Training sei für ihn gewesen, mit dem Rauchen aufzuhören. “Nichts ist mir je so schwer gefallen“, sagte der 37-jährige Oscar-Preisträger. “Dagegen ist die Disziplin, die mir eine Rolle abverlangt, der Verzicht auf Fleisch, Alkohol und Süßigkeiten, ein Klacks.“ “Sehr sicher“ ist sich Brody seiner eigenen Männlichkeit. “Manche fragen mich, ob es mir nicht peinlich sei, dass ich meinen Chihuahua spazieren trage. Als ob sich Maskulinität an der Größe eines Hundes ablesen ließe“, sagte er.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.