Auftritt in ihrer Heimat

Ärger um Andrea Berg: Karten kosten 85 Euro - Jugendliche sollen unbezahlt schuften

+
Kicker der U-19-Mannschaft von Sonnenhof Großaspach sollen beim Auf- und Abbau der Konzerte von Andrea Berg helfen - unbezahlt.

Andrea Berg will am kommenden Wochenende in ihrer Heimatgegend auftreten. Doch schon vor dem Konzert gibt es große Aufregung. 

Aspach - Schlagerstar Andrea Berg gibt am Wochenende (19. und 20. Juli) ein Konzert in ihrer Heimatgegend in Baden-Württemberg. An den beiden Tagen tritt sie in der Arena des Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach auf. Um die Veranstaltung gibt es aber bereits im Vorfeld Trubel. 

Wie die Bild-Zeitung berichtet, sollen Kicker der U-19-Mannschaft von Sonnenhof Großaspach beim Auf- und Abbau der Konzerte von Andrea Berg helfen - und das ohne dafür bezahlt zu werden. Die Jugendkicker, die zwischen 17 und 19 Jahre alt sind, sollen an beiden Tagen acht Stunden Zeit einplanen und Arbeitshandschuhe mitbringen. Das geht aus einer Helferliste für das Konzert hervor. Zudem heißt es in der Mitteilung: „Es bleibt jeder so lange vor Ort, bis alles erledigt ist!“. 

Video: Ärger um Andrea Berg - Fußball-Kids sollen unbezahlt für sie arbeiten

Auch wenn laut Bild den Helfern die Verpflegung gestellt wird, finden Eltern der Jungspieler es teilweise unfair, dass die Kicker ohne Entlohnung helfen sollen - und das bei einem Konzert, bei dem die teuerste Karte 85 Euro kostet. Eine Mutter enthüllt, dass Andrea Bergs Ehemann Aufsichtsrats-Mitglied und früher Präsident der SG Sonnenhof Großaspach war. Deshalb hätten viele großen Respekt davor, sich zu beschweren.

Das Management der Schlager-Sängerin bestätigte gegenüber Bild, dass die Jugendlichen tatsächlich kein Geld bekommen, dass jedoch der Verein auf andere Weise entschädigt werden solle. 

Auch interessant: Harter Konkurrenzkampf? Das denkt Andrea Berg über Helene Fischer

So schön ist Andrea Bergs Tochter (20)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.