Aerosmith-Gittarist Joe Perry bei Unfall verletzt

+
Joe Perry von Aerosmith hatte einen harmlosen Motorradunfall.

Middleborough - Joe Perry, Gittarist von Aerosmith, ist bei einem Motorradunfall verletzt worden. Eine Frau rammte ihn von hinten. Die Tournee der Band wird davon aber nicht gefährdet.

Aerosmith-Gittarist Joe Perry ist bei einem Motorradunfall leicht verletzt worden. Eine 62-jährige Autofahrerin sei zu dicht aufgefahren und hätte die Ducati Monster des 59-Jährigen von hinten gerammt, sagte ein Polizeisprecher. Demnach waren beide Fahrzeuge zum Unfallzeitpunkt am Donnerstag langsam in der Stadt Middleborough unweit von Perrys Wohnort Duxbury, südlich von Boston, unterwegs.

Der Musiker wurde ins Krankenhaus gebracht, das er aber schon nach wenigen Stunden wieder verlassen konnte. Über das genaue Ausmaß der Verletzungen wurde zunächst nichts bekannt. Der Unfall sollte keine Auswirkungen auf die bereits geplanten Konzerte der Aerosmith US-Tour haben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.