Ben Affleck: "Bin ein großer Junge"

+
Ben Affleck wird 2015 als Batman im Kino zu sehen sein.

Los Angeles - Als bekannt wurde, dass Ben Affleck der neue Batman sein wird, zeigten sich einige Fans alles andere als erfreut. Jetzt äußerte sich der Schauspieler zu den bösen Kommentaren.

Schauspieler Ben Affleck (41) kommt mit der Kritik an seiner Benennung zum neuen Batman zurecht. „Ich bin ein großer Junge“, sagte er am Montag (Ortszeit) in der Talkshow von US-Moderator Jimmy Fallon. Kollegen hätten ihm geraten, das Internet einige Tage nicht zu nutzen, um die bösen Kommentare nicht sehen zu müssen - doch der Hollywoodstar las sie trotzdem. „Ich bin sehr zäh“, sagte Affleck. Der erste Kommentar, den er sah, lautete: „Neeeeiiiiin!“. Es zähle aber nicht, was die Leute von dem Film hielten, bevor sie ihn gesehen hätten.

Hintergrund ist die Petition „Entfernt Ben Affleck als Batman/Bruce Wayne vom Superman/Batman-Film“, die mittlerweile mehr als 93 000 Unterstützer hat. Der Film „Batman vs. Superman“ soll im Jahr 2015 in die Kinos kommen.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.