Alec Baldwin macht sich über Rauswurf aus Flugzeug lustig

+
Alec Baldwin hat sich in einer US-Satire-Show über seinen Rauswurf aus einem Flugzeug lustig gemacht.

New York/Los Angeles - So nimmt er allen Spöttern den Wind aus den Segeln: Mit Pilotenmütze und falschem Schnurrbart hat sich Alec Baldwin in einer US-Satire-Show über seinen Rauswurf aus einem Flugzeug lustig gemacht.

In der Sendung “Saturday Night Live“ gab sich der Schauspieler in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) als Pilot Steve Rogers von der Fluggesellschaft American Airlines aus. In einem witzigen Dialog mit einem vermeintlichen Nachrichtenmoderator entschuldigte sich der “Pilot“ bei Baldwin und lobte ihn als “amerikanische Kostbarkeit“, der eine bessere Behandlung verdient hätte.

Komiker Seth Meyers, der den Interviewer mimte, warf mit gespielter Nervosität ein, ob dieser Scherzauftritt für Baldwin wirklich der richtige Weg sei, so mit dem schlagzeilenträchtigen Vorfall umzugehen.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Baldwin war am vergangenen Dienstag nach einem Streit mit einer Stewardess von Bord eines American-Airlines-Fliegers gewiesen worden. Nach Baldwins Worten war er in der geparkten Maschine auf dem Flughafen von Los Angeles “zusammengestaucht“ worden, weil er auf seinem Smartphone das “Scrabble“-ähnliche Spiel “Words with Friends“ gespielt hatte. Der “30 Rock“-Star entschuldigte sich später in einem Blogeintrag bei seinen Mitreisenden für die Verzögerung, kritisierte aber das Vorgehen der Fluggesellschaft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.