Schlagabtausch via Twitter

Alec Baldwin reagiert auf Trump-Kritik

+
Der US-Schauspieler Alec Baldwin. Foto: Mike Nelson

Der Schauspieler hat in der Comedy-Show "Saturday Night Live" den künftigen Präsidenten der USA parodiert, was dieser überhaupt nicht lustig fand.

New York (dpa) — Der Schauspieler Alec Baldwin (58), der in der US-Comedyshow "Saturday Night Live" den künftigen Präsidenten Donald Trump (70) parodiert, will dessen Kritik an der Sendung nicht auf sich sitzen lassen.

"Weißt du, was ich machen würde, wenn ich Präsident wäre? Ich würde mich darauf konzentrieren, das Leben von so vielen Amerikanern wie möglich zu verbessern", twitterte Baldwin am Sonntag. "Ich würde mich darauf konzentrieren, unser Ansehen im Ausland zu verbessern. Für Freiheit zu kämpfen, nicht bloß um Öl."

Trump hatte zuvor getwittert, dass ihm die letzte Ausgabe der legendären US-Sendung nicht gefallen habe. "Es ist eine völlig einseitige, voreingenommene Show - überhaupt nicht lustig." 

Baldwin hatte sich als Trump verkleidet unter anderem über die außenpolitische Unerfahrenheit des künftigen US-Präsidenten lustig gemacht. So fragte er die Internetsuchmaschine Google, was eigentlich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sei. 

Tweet von Alec Baldwin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.