Alex Clare denkt noch oft an Winehouse

+
Hier steht der britische Musiker Alex Clare in München im Atomic Cafe auf der Bühne.

Berlin - Alex Clare, Ex-Freund von Amy Winehouse, hat positive Erinnerungen an seine Beziehung mit der britischen Soul-Sängerin.

„Es war eine schöne Zeit, an die ich mich gerne erinnere“, sagte der Sänger der Zeitschrift in. Amy sei häufig wegen ihrer Musik unterwegs gewesen. „Aber wenn wir Zeit für uns hatten, hingen wir oft bei ihr ab und machten Musik“, sagte der 26-Jährige. Dass die Musiklegende im vergangenen Jahr starb, hat Clare laut in immer noch nicht verkraftet. „Ihr Tod hat mich sehr schockiert“, erklärte der Brite. Die Liebe zwischen den beiden hielt in zufolge nur ein Jahr.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Mit seiner Single "Too Close" lieferte Alex Clare den Überraschungshit des Jahres. Am 15.10.2012 können Sie diesen und weitere Hits seines Albums "The Lateness of the Hour" live in der Muffathalle in München hören.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.