Alexandra Maria Lara war gerührt von Depardieu

+
Alexandra Maria Lara mag Gérard Depardieu.

Berlin - Alexandra Maria Lara mag ihren Kollegen Gérard Depardieu sehr gern. Sie schätzt die Aufmerksamkeit, die er ihren Eltern zuteil werden ließ.

Schauspielerin Alexandra Maria Lara schätzt die Aufmerksamkeit ihres französischen Kollegen Gérard Depardieu. “Er hat etwas sehr Charmantes zum 40. Hochzeitstag meiner Eltern gemacht, indem er uns einen schönen Tisch in einem ganz besonderen Restaurant reservieren ließ“, sagte die 32-Jährige der “Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe). “Das fand ich rührend, zumal ich glaube, dass dieser viel beschäftigte Mann auch nach Drehschluss einiges zu tun hat.“

Stars, Glamour und Lola: Bilder vom Deutschen Filmpreis

Stars, Glamour und Lola: Bilder vom Deutschen Filmpreis

Lara und Depardieu sind derzeit in dem Kinofilm “Small World“ zu sehen. Die Schauspielerin spürt heute engere Bande zu ihrem Geburtsland Rumänien. “Früher hätte ich spontan geantwortet, dass ich mich als Deutsche fühle, weil ich hier groß geworden bin“, sagte Lara. “Mit dem Älterwerden ist jedoch eine ganz andere Neugierde geweckt worden, und ich habe das Bedürfnis zu verstehen, wo meine Wurzeln sind.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.