Berlin Fashion Week

Alexandra Maria Lara liebt Mäntel und Trenchcoats

+
Kate Bosworth (l) und Alexandra Maria Lara plaudern auf der Fashion Week in Berlin miteinander. Foto: Jens Kalaene

Alexandra Maria Lara ist gerne ummantelt. Das verriet die Schauspielerin auf der Fashion Week, wo sie zudem ausgiebig mit einem Hollywoodstar plauderte.

Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Alexandra Maria Lara (38, "Der Untergang") schwärmt für Jacken und Mäntel. "Ich hab' quasi eine ganze Trenchcoat-Kollektion daheim", scherzte sie am Rande der Show von Marc Cain bei der Berliner Modewoche.

Die Schauspielerin freute sich aber nicht nur auf die Mode - sondern auch auf Hollywoodstar Kate Bosworth (34, "Superman Returns"). Diese stand neulich gemeinsam mit Laras Mann Sam Riley für eine Serie vor der Kamera, wie Lara erzählte. Beide Frauen plauderten vor der Show ausgiebig miteinander. Ihr Mann sei aber daheim geblieben und kümmere sich um den gemeinsamen Sohn, sagte die Schauspielerin. "Wir wechseln uns ab, gehen aber auch sehr gern mal zusammen aus."

Lara selbst ist ebenfalls demnächst in einer Serie zu sehen: "You Are Wanted" von und mit Matthias Schweighöfer läuft vom 17. März an bei Amazon Prime Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.