Nationalspieler versucht sich als Backgroundsänger

Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

Berlin - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich bei einer Autofahrt als Backgroundsänger von Alicia Keys versucht. Jetzt bekam er eine Reaktion von der Sängerin.

Vor knapp drei Wochen hat der Nationalspieler seinen Clip ins Netz gestellt, in dem er sich als Backgroundsänger von Alicia Keys probiert.

Guess I'm better with boots than with beats But still a great song by @aliciakeys!#afterfamilytime #onmywaytotheteam

Ein von Ilkay Gündogan (@ilkayguendogan) gepostetes Video am

Die 35-Jährige bekam Wind davon und freute sich: „Ich liebe, wie du mit mir zu „Blended Family“ gesungen hast!“, schrieb sie am Wochenende auf Instagram. In dem drei Wochen alten Video ist zu sehen, wie der Mittelfeldspieler von Manchester City als Beifahrer einige Worte des Songs trällert und lachend für die Kamera posiert. Auf das Lob der vielfachen Grammy-Gewinnerin reagierte der 26-Jährige bescheiden. „Ich habe mein Bestes gegeben. Aber lass im nächsten Song bitte die hohen Noten für mich raus“, schrieb er am Sonntag auf Twitter.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.