"Er ist absolut unser Mann"

Alicia Keys wirbt für Obama

+
US-Präsident Barack Obama bei einer Veranstaltung im vergangenen Jahr in Washington zusammen mit Alicia Keys.

New York - Auch nach vier Jahren Amtszeit ist die US-Sängerin Alicia Keys ein großer Fan von US-Präsident Barack Obama. Warum sie den Amtsinhaber unterstützt:

 „Er ist absolut unser Mann“, sagte Keys der Nachrichtenagentur dpa. „Für unser Land waren die letzten Jahre natürlich eine schwierige Zeit, aber das lag an der Rezession und den anderen geerbten Problemen. Da musste Obama sich durcharbeiten, und das ist nicht leicht.“ Errungenschaften Obamas wie die Gesundheitsreform oder mehr Rechte für Frauen seien „großartig“. Vor allem auch weil er selbst aus einer Arbeiterfamilie komme, verstehe Obama, was in der wirklichen Welt vor sich gehe.

Letztes TV-Duell Obama gegen Romney: Die Bilder

Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd
Das Rennen um das Weiße Haus bleibt offen: Zwei Wochen vor der US-Präsidentenwahl punktete Amtsinhaber Barack Obama erneut im Fernsehduell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Dennoch schlug sich Romney auch in der dritten und letzten TV-Debatte in Boca Raton (Florida) achtbar. © dapd

Herausforderer Mitt Romney sieht Keys dagegen kritisch. Er habe keine Beständigkeit gezeigt, sagte die Sängerin. „Das macht mich sehr nervös.“ Keys hatte Obama schon in seinem ersten Wahlkampf 2008 öffentlich unterstützt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.