Alicia Keys wollte Sportlerin werden

+
Alicia Keys als Sportlerin. Vor neun Jahren wollte sie bei den Olympischen Spielen mitmachen.

München - Wenn man Alicia Keys sieht, glaubt man ihr sofort. Die Pop-Sängerin erzählte jetzt, dass sie vor eine paar Jahren beinahe bei den Olympischen Spielen mitgemacht hätte.

Pop-Superstar Alicia Keys ist begeisterte Sportlerin und hätte vor neun Jahren beinahe als Schwimmerin an den Olympischen Spielen teilgenommen. Sie habe aber dann zugunsten der Musik verzichtet und schwimme heute nur noch zum Spaß, sagte Keys dem Magazin “Fit For Fun“. Begeistert ist die zwölfmalige Grammy-Gewinnerin auch vom Marathonlaufen: “Es ist ein riesiges Glücksgefühl, die ultimative Selbstbestätigung.“ Ihren ersten Marathon meisterte sie in Griechenland bei einem Lauf nach antikem Vorbild: “Zehn Kilometer vor dem Ziel taten mir die Beine weh, die Füße haben geglüht. Da habe ich meinen Trainer gefragt: 'Wie soll das nur gelingen?' Er sagte: 'Wir suchen uns einen Punkt und laufen bis dahin. Dann suchen wir uns den nächsten Punkt und so weiter. Auf diese Weise werden wir es schaffen.'“ Genau so sei es dann gekommen, “das war in gewisser Weise auch eine Lehre fürs Leben“ und “eine göttliche Fügung, dass ich einen Marathon laufen sollte“, berichtete Keys.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.