Facebook-Foto mit Glas

Shitstorm gegen schwangere Christina Stürmer

+
Christina Stürmer foppte ihre Fans.

München - Mit breitem Lächeln und dickem Babybauch zeigte sich Christina Stürmer kürzlich auf Facebook. Auf dem Foto hat die Sängerin ein halbvolles Weinglas in der Hand. Ihre Fans sind entsetzt.

Alkohol während der Schwangerschaft? Das geht mal gar nicht. Dementsprechend groß war der Shitstorm, den Sängerin Christina Stürmer ("Ich lebe") jetzt aushalten musste. Von der Hochzeitsfeier eines befreundeten Paares bei einem Heurigen (österreichisches Weinlokal) postete die 33-Jährige, die demnächst Mutter wird, einen Gruß an ihre Fans. Bei der Gelegenheit ließ sie auch das Brautpaar hochleben - mit einem Weinglas, gefüllt mit roter Flüssigkeit prostete sie in die Kamera, im Hintergrund ist das Schild mit dem Aufdruck ''Wein'' erkennbar.

Für viele ist die Sache klar: "Aha! Schwanger und trinken!", tadelt Bärbel S. die vermeintlich Ertappte. "Hoffe, du nervst uns in nächster Zeit nicht mehr", ätzt Renate R., die ebenfalls keinen Zweifel am Alkohol-Konsum der werdenden Mutter hat. Viele andere der 467 Kommentatoren zeigen sich enttäuscht von dem schlechten Vorbild, das der Popstar abzugeben scheint.  

"Es gibt Frauenärzte die empfehlen hin und wieder ein Glas Rotwein in der Schwangerschaft", versucht es Clu Fi diplomatisch. "Ich selbst halte davon nichts, aber deswegen muss man kein Shitstorm auslösen. Jeder muss sich an die eigene Nase fassen."

Rotwein oder Traubensaft?

Doch es gibt auch welche, die die Art des Getränks in Frage stellen: "Sagt mal, warum denkt ihr denn, dass Christina am Rotwein süffeln ist'', schreibt Sandra E. Sie vermutet - wie nicht wenige - harmlosen Traubensaft als Inhalt des Glases.

Am darauffolgenden Tag stellt die Sängerin die Situation klar und gibt Entwarnung: ''Bitte macht euch keine Sorgen! Ich trinke keinen Schluck Alkohol in der Schwangerschaft. Hab auch ehrlich gesagt nicht mal Lust darauf. Es gab gestern Sekt für die Erwachsenen und für Kinder und Schwangere leckeren Traubensaft!''

''Das [...] war gewollte Provokation der Stürmerin, um ihre Fans aus der Reserve zu locken", analysiert Tatjana U. genüsslich. "Frau Stürmer, Sie beweisen immer wieder Humor und bringen mich zum Lachen ohne Ende. Danke dafür, neben der wunderbaren Musik selbstverständlich."

Christina Stürmer will ihr Baby mit auf Tour nehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.