Seit 2006 lebt er zurückgezogen

Alzheimerkranker Assauer sagt Auftritt bei "Goldene Kamera" zu

+
Rudi Assauer.

Mainz - Der an Alzheimer erkrankte ehemalige Fußball-Manager Rudi Assauer (70) hat einen Auftritt bei der Gala „Goldene Kamera“ zugesagt.

Ihr Vater habe vor, zu der 50. Vergabe der Auszeichnungen der „Hörzu“ am 27. Februar zu kommen, bestätigte seine Tochter Bettina Michel der Deutschen Presse-Agentur.

Kurzfristig könne sich das aufgrund der Krankheit aber auch noch ändern. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. Das ZDF zeigt die Gala am kommenden Samstag (28. Februar, 20.15 Uhr). Nach Angaben des Senders wurden wegen der Jubiläumsausgabe alle ehemaligen Preisträger eingeladen - darunter auch Assauer.

Der Ex-Schalke-Manager hatte 2006 die Diagnose erhalten und sich aus dem Fußball-Geschäft zurückgezogen. 2012 ging er mit seiner Erkrankung an die Öffentlichkeit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.